Probleme mit Vergeben? Anderen , oder sich selbst...

Es gibt allerdings eine Voraussetzung!

So frage Dich zuerst  ehrlich und aufrichtig. Du brauchst es weder förmlich noch vor einem anderen tun, außer du fühlst dich wohler dabei.

Diese Frage könnt z. B. lauten, bei einem Wunsch nach inneren Frieden:

„bin ich bereit, meinen Groll oder eine alte Überzeugung, dass jemand für etwas bezahlen oder etwas wieder gutmachen soll, loszulassen?“

(Die Gefahr ist, wenn wir etwas zu lange mit uns rumtragen, dass das unsere Seele vergiften kann, Verspannungen, ...wir sind nicht frei..)
Gemeint sind Ereignisse, die sind schon länger zurück liegen! Kein akutes Traumata! 

Wenn die Antwort ja ist, dann steht nichts mehr im Weg. 
Dies kann wie eine Art Segnung und Befreiung auf Dich wirken.

Wenn die Antwort Nein ist finde heraus weshalb du fest haltest was dich in deinem Schmerz einsperrt, von dem du dich schon lange zu befreien versuchst.
Vergebung findet bei mir auf 3 Ebenen,in allen 4 Bereichen statt! 
(Nicht nur mental, mental zu vergeben, meinen wir sei relativ einfach) 

Was folgt ist kein "JUCHU- Erlebnis, es einfach NEUTRAL und frei. 

Ich empfehle 3 -4 Sitzungen, an hintereinander folgenden Tagen!
Phonophorese (Klanggabeln, auf der Wirbelsäule, oder an den Füssen) unterstützend zum LOSLASSEN

Auskunft gerne Abends telefonisch ab 20 Uhr 0711/ 605782